B2B-Event-Marketing: Mit Erlebnissen zu Ergebnissen

Sie haben wahrscheinlich schon von B2B-Event-Marketing gehört, als Sie Ihre Marketingstrategie zusammengestellt haben. Aber was bedeutet es genau? In diesem Text erklären wir Ihnen, was mit diesem Begriff gemeint ist, wie es funktioniert und warum es für Ihr Geschäft wichtig ist. 

 

Das erwartet Sie im Text:

  1. Was ist B2B-Event-Marketing?
  2. Wie funktioniert B2B-Event-Marketing?
  3. Warum ist B2B-Event-Marketing wichtig?
  4. Welche Eventtypen gibt es? 

Was ist B2B-Event-Marketing?

Einfach ausgedrückt ist Event-Marketing eine Veranstaltung, die zum Zweck der Bewerbung eines Produkts, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens durchgeführt wird. Dies kann in Form einer Konferenz, eines virtuellen Events, eines Sponsorings oder sogar einer einfachen Frühstückspräsentation erfolgen.

Für welche Veranstaltung Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Geschäftszielen ab. Einige der häufigsten Arten sind:

  • Persönliche Veranstaltungen wie Messen, Konferenzen, Seminare, Networking-Events oder Produkteinführungen. Ein Bericht des Content Marketing Institute ergab, dass 75% der Content-Vermarkter:innen persönliche Veranstaltungen als die effektivste Content-Marketing-Strategie
  • Online-Veranstaltungen wie Webinare und Live-Streaming-Veranstaltungen. Dies kann eine kostengünstigere Option sein, die häufig von Marken mit knapperen Budgets bevorzugt wird.

Auf die einzelnen Typen gehen wir später gründlicher ein 😉

Wie funktioniert B2B-Event-Marketing?

Event-Marketing kann auf verschiedene Weise funktionieren. Die Organisation einer Veranstaltung durch eine Firma stellt die offensichtlichste Art dar. Dies kann Ihnen dabei helfen, stärkere Beziehungen zu Kund:innen und Interessent:innen aufzubauen, neue Partner:innen zu finden, Leads zu gewinnen und vieles mehr.

Eine andere Strategie ist die Teilnahme an Veranstaltungen als Gast. In diesem Fall können Unternehmensvertreter:innen Produkte oder Dienstleistungen bewerben bzw. den Ruf einer Marke stärken, indem sie ihr Fachwissen auf diesem Gebiet demonstrieren. Im Zuge dessen können Sie Veranstaltungen sponsern und Ihre Markenbekanntheit somit steigern.

Unabhängig davon, an welcher Strategie eine Marke festhält, betrachten 95 % der Vermarkter:innen Event-Marketing als den wichtigsten Weg, um Geschäftsziele zu erreichen. Lassen Sie uns herausfinden, warum diese Meinung vorherrscht.

Warum ist B2B-Event-Marketing wichtig?

B2B-Event-Marketing zielt darauf ab, Ihre Glaubwürdigkeit als Unternehmen zu steigern. Partner:innen und Kund:innen erhalten die Möglichkeit, persönlich mit Ihrer Marke zu interagieren und Sie als vertrauenswürdige:n Partner:in zu empfinden. Das macht Events zu einer goldenen Networking-Gelegenheit. 75 % der Geschäftsinhaber:innen geben an, dass die Möglichkeit, nützliche Kontakte zu knüpfen, ihr Hauptgrund für die Teilnahme an Veranstaltungen ist.

Hier sind vier Argumente, warum Sie B2B-Event-Marketing in Ihre Marketing-Pläne einbeziehen sollten:

Markenbewusstsein schaffen

Events, virtuell oder live, sind eine großartige Möglichkeit, Kund:innen und Interessent:innen dazu zu bringen, Sie zu entdecken. Tatsächlich zeigte eine Studie, dass 93 % der Verbraucher:innen der Meinung sind, Live-Events hätten einen größeren Einfluss auf sie als Fernsehwerbung.

Events geben Unternehmen die Möglichkeit, potenzielle Kund:innen mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu begeistern. Wenn Sie ein Publikum für sich gewonnen haben, können Sie dank der Events sicherstellen, dass es Bescheid darüber weiß, wer Sie sind, was Sie verkaufen und warum Sie es verkaufen. Anschließend wollen Sie, dass sich Menschen in Ihre Marke und Ihre Produkte/Dienstleistungen verlieben.

Soziale Medien eignen sich hier hervorragend, um Markenbekanntheit aufzubauen: Laden Sie einflussreiche Redner:innen ein, um der Veranstaltung auf deren eigenen Plattformen Sichtbarkeit zu verschaffen, oder erstellen Sie einen Hashtag und ermutigen Sie die Teilnehmenden, das Unternehmen zu markieren und zu erwähnen.

Markenbotschafter:innen stärken

84 % der Veranstaltungsteilnehmer:innen geben an[1], dass sie eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung nach dem Besuch einer Veranstaltung positiver sehen. Events erschaffen Markenbotschafter:innen, indem sie ihre Erwartungen übertreffen.

Wenn Ihre Veranstaltung den Teilnehmenden ein unvergessliches und angenehmes Erlebnis bietet, werden diese ausschließlich positive Assoziationen mit Ihrer Marke haben. Ein Event kann ein Unternehmen von einer menschlicheren Seite zeigen und Kund:innen helfen, eine dauerhafte Affinität zu Ihrer Marke aufzubauen – und Ihnen so einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Leads generieren

Wenn Sie mit einem Stand auf einer virtuellen Messe vertreten sind, haben Sie die perfekte Gelegenheit zur Leadgenerierung. Sammeln Sie E-Mail-Adressen von Personen, die Ihren Stand besuchen, indem Sie ihnen einen Anreiz wie eine Verlosung oder ein Gewinnspiel geben.

Wenn Sie eine Konferenz veranstalten, sollten Sie ebenfalls sicherstellen, dass sich alle Teilnehmer:innen mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Dies ist die optimale Chance, mehrere Mitglieder Ihrer Zielgruppe an einem Ort anzusprechen. Untersuchungen haben gezeigt, dass 64% der Messe- und Veranstaltungsbesucher:innen Veranstaltungen für neue Interessent:innen und Geschäftsmöglichkeiten nutzen, während 3 % sie als Möglichkeit zur Lead-Beschaffung sehen.

Beziehungen auf- und ausbauen

Wie Seth Godin, Autor, Vermarkter und Unternehmer, einmal sagte: „Menschen kaufen keine Waren und Dienstleistungen. Sie kaufen Beziehungen, Geschichten und Magie.“ Der Aufbau wertvoller Beziehungen ist daher für jede Organisation wichtig.

Veranstaltungen ermöglichen eine zwischenmenschliche Verbindung, die den Aufbau von Beziehungen zu früheren und potenziellen Kund:innen unterstützen kann. Um Beziehungen herzustellen und auszubauen, sollten Sie spezielle Events ausrichten, die sich auf Kund:innen und Interessent:innen konzentrieren und diese wissen lassen, dass Sie ihr Geschäft anerkennen und schätzen.

B2B-Event-Marketing bietet Unternehmen die Möglichkeit, Bekanntheit, Umsatz und Positionierung durch ansprechende virtuelle, Live- oder Hybrid-Events zu steigern. Sie können auch eine große Rolle bei der Werbung spielen, also denken Sie bei der Planung Ihrer nächsten Veranstaltung an das Event-Marketing. Berücksichtigen Sie Ihre Ziele sorgfältig und die Entscheidung bezüglich einer bestimmten Art von Veranstaltung wird viel einfacher!

Welche Eventtypen gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten, die sowohl offline als auch online durchgeführt werden können. Es ist an der Zeit, die beliebtesten Veranstaltungstypen laut Harvard Business Review zu beleuchten:

Konferenzen

Konferenzen sind groß angelegte Veranstaltungen, die sich auf lehrreiche Reden von Branchenführer:innen und Expert:innen konzentrieren. Sie beinhalten oft Workshops und Networking-Sitzungen, um den Nutzen für die Teilnehmer:innen zu verdoppeln. 40 % der Unternehmen glauben, dass Konferenzen die wirkungsvollste Veranstaltungsart für ihre Geschäftsziele sind.

Seminare

Das Hauptziel dieser Art von Veranstaltung ist die Aufklärung der Besucher:innen. Daher finden Seminare oft in kleineren Räumen statt und setzen eine begrenzte Teilnehmer:innenzahl voraus. 8 % der Unternehmen halten Seminare für entscheidend, um ihre Geschäftsziele zu erreichen, gleichzeitig trägt dieses Format am meisten zur Steigerung des Fachwissens der Teilnehmer:innen bei.

VIP-Events

Diese Veranstaltungen zielen darauf ab, den Umsatz zu beschleunigen und die Loyalität wichtiger Kund:innen zu erhöhen. VIP-Events können diese Ziele erreichen, indem sie einen Raum voller einflussreicher Aktionär:innen, wichtiger Kund:innen und anderer geehrter Gäste versammeln. 7 % der Unternehmensvertreter:innen gaben an, dass VIP-Events den größten Einfluss auf die KPIs ihres Unternehmens haben.

Thought-Leadership-Veranstaltungen

Oberstes Ziel dieser Events ist das Networking: Ein Haufen Fachleute mit den gleichen Interessen trifft sich zum persönlichen Austausch. Thought-Leadership-Veranstaltungen ermöglichen es Organisator:innen, ihre Autorität in einem bestimmten Bereich zu stärken und erstaunliche Geschäftsergebnisse zu erzielen – 14 % der Unternehmensleiter:innen sind der Ansicht, dass dieses Veranstaltungsformat für die Ergebnisse ihres Unternehmens am vorteilhaftesten ist.

Produkteinführungen

Unternehmen nutzen diese Art von Veranstaltung, um potenziellen oder bestehenden Kund:innen ihre kommenden Produkte vorzustellen. Ziel ist es, Interessent:innen und Käufer:innen für die Eigenschaften und Vorteile eines neuen Produkts zu begeistern.

B2B-Event-Marketing ist ein potenziell mächtiges Instrument. Es ermöglicht Ihnen, starke Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten, neue Kund:innen zu gewinnen, stabile Partnerschaften aufzubauen und Geschäfts-KPIs festzunageln. Wenn Sie alle Vorteile aus diesem Kanal herausholen möchten, sollten Sie sich um die Werbung für Ihre Veranstaltung kümmern.

[1] (EMI & Mosaic, 2016)

Verfasst von

Dusica Pavlovic

Dusica Pavlovic

Projektmanagement Content Marketing & Social Media - Content Marketing ist Dusicas Passion. Mit maßgeschneiderten Kampagnen baut sie Brücken zu verschiedenen Zielgruppen auf den unterschiedlichsten Plattformen. Sie wandelt die Kundenwünsche in wunderbare Projekte um.
Beitrag Teilen:

B2INTOUCH

Der B2IMPACT Newsletter

Wirkung und Ergebnis für Ihr E-Mail Postfach

Das könnte Sie auch interessieren